Hauptinhalt

Bürgermeisterwahlen

/
In diesem Kreisdiagramm wird die Verteilung der gewählten Bürgermeister/-innen auf die verschiedenen Wahlvorschlagsträger verdeutlicht.
/
Diese Grafik zeigt die Klassifizierung der gewählten Bürgermeister und Bürgermeisterinnen nach Altersgruppen.

Der Bürgermeister/die Bürgermeisterin ist Vorsitzende(r) des Gemeinderats und Leiter/-in der Gemeindeverwaltung. Er/sie vertritt die Gemeinde. Der Bürgermeister/die Bürgermeisterin wird von den Bürgern/Bürgerinnen der Gemeinde in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für sieben Jahre gewählt. Jede(r) Wähler/-in hat eine Stimme.

Die Wahl ist nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl durchzuführen. Der Bewerber/die Bewerberin, der/die mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen (absolute Mehrheit) auf sich vereint, gilt als gewählt. Erzielt kein Bewerber/keine Bewerberin die absolute Mehrheit, ist ein zweiter Wahlgang erforderlich. Beim zweiten Wahlgang ist derjenige bzw. diejenige gewählt, wer die höchste gültige Stimmenzahl (relative Mehrheit) erhält.

Wählbar zum Bürgermeister/zur Bürgermeisterin sind Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes und Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, die allgemeinen persönlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllen und nicht nach § 49 Absatz 2 SächsGemO von der Wählbarkeit ausgeschlossen sind. Nicht wählbar für das Amt eines hauptamtlichen Bürgermeisters/Bürgermeisterin ist ferner, wer das 65. Lebensjahr vollendet hat.

Ausgewählte Rechtsgrundlagen, die bei der Wahl eines Bürgermeisters relevant sind, finden Sie in der jeweils aktuellen Fassung unter den folgenden Links:

Letzte Aktualisierung: 30.03.2021

Februar Bad Düben, Stadt - Landkreis Nordsachsen (21. +4W)
Bahretal - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (21. +3W)
Brand-Erbisdorf, Stadt - Landkreis Mittelsachsen (7. +3W)
Wildenfels, Stadt - Landkreis Zwickau (21. +3W)
März Mühlau - Landkreis Mittelsachsen (14. +4W)
Mulda/Sa. - Landkreis Mittelsachsen (21. +3W)
April Bad Gottleuba-Berggießhübel, Stadt - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (18. +3W)
Hähnichen - Landkreis Görlitz (25. +2W)
Zeithain - Landkreis Meißen (18. +3W)
Mai Eichigt - Vogtlandkreis (9. +3W)
Hermsdorf/Erzgeb. - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (30. +2W)
Kreba-Neudorf / Chrjebja-Nowa Wjes - Landkreis Görlitz / Wokrjes Zhorjelc (9. +3W)
Wittichenau, Stadt / Kulow - Landkreis Bautzen / Wokrjes Budyšin (9. +3W)
Juni Neuhausen/Erzgeb. - Landkreis Mittelsachsen (6. +2W)
Obergurig / Hornja Hórka - Landkreis Bautzen / Wokrjes Budyšin (20. +4W)
Plauen, Stadt - Vogtlandkreis (13. +3W)
Juli Panschwitz-Kuckau / Pančicy-Kukow - Landkreis Bautzen / Wokrjes Budyšin (11. +4W)
Riesa, Stadt - Landkreis Meißen (4. +3W)
September Laußig - Landkreis Nordsachsen (26. +3W)
Nünchritz - Landkreis Meißen (26. +3W)
Thiendorf - Landkreis Meißen (26. +2W)
Termin
noch offen
Dohma - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Dorfhain - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Lichtenau - Landkreis Mittelsachsen
Niesky, Stadt - Landkreis Görlitz
Oberwiesenthal, Kurort, Stadt - Erzgebirgskreis
Puschwitz / Bóšicy - Landkreis Bautzen / Wokrjes Budyšin
Stützengrün - Erzgebirgskreis

Quelle: Meldungen der Landratsämter sowie Stadt- und Gemeindeverwaltungen.
Bezeichnung Gemeinde / gmejna bzw. Landkreis / wokrjes im sorbischen Siedlungsgebiet gemäß SächsSorbG.
Klammereinträge: Wahltag +Anzahl der Wochen bis zum Tag des ggf. erforderlichen zweiten Wahlgangs.

zurück zum Seitenanfang